Muskathlon Philippinen 2021

DAS KONZEPT

Laufe, wandere oder fahre Mountainbike auf den Philippinen, um Kinder aus extremer
Armut zu befreien. Begleite uns im Kampf für Gerechtigkeit!
Der Muskathlon ist ein sportliches Ereignis, das grossen Einsatz erfordert und an aussergewöhnlichen Orten eine Woche lang stattfindet. Dadurch werden finanzielle Mittel in grossem Massstab gesammelt und Ungerechtigkeit bekämpft. Der Muskathlon auf den Philippinen findet vom 7.-15. Mai 2021 statt. Das Projekt wird durch 4M Schweiz und Deutschland in Zusammenarbeit mit Compassion organisiert: Einem Hilfswerk, welches Kinder aus extremer Armut befreit und Ihnen auf ganzheitliche Weise neue Hoffnung und Perspektive vermittelt.


  

WARUM PHILIPPINEN?

Ganz genau sind es wohl 7.107 Inseln, von denen jedoch „nur“ 900 bewohnt sind. Die Philippinen kämpfen mit einer schnell wachsenden Bevölkerung, für die es nicht genug Arbeit gibt. Dazu bedrohen in jedesm Jahr Wirbelstürme das Leben der Menschen. 2013 verloren durch den Taifun Haiyan Millionen Menschen ihr Zuhause und ihre Lebensgrundlage.

Armut ist weit verbreitet - gerade auf dem Land, wo viele Filipinos mehr schlecht als recht von der Landwirtschaft leben. In der Hoffnung auf ein besseres Leben ziehen Tausende von ihnen in die grossßen Städte, vor allem in die Hauptstadt Manila, wo sie in einem der zahllosen Slums enden. 

Statt in die Schule zu gehen, müssen viele Kinder arbeiten, um mit für die Familie zu sorgen. Wahrscheinlich leben über eine Million von ihnen auf der Strassße, wo sie mit kleinen Jobs etwas Geld verdienen. Oft bleibt ihnen aber nichts Anderes übrig, als zu stehlen oder sich zu prostituieren, um zu überleben. Manche sprechen von bis zu 100.000 minderjährigen Prostituierten. Die Zahl der Mädchen und Jungen auf den Philippinen wächst, die sich durchs Leben schlagen müssen: ohne Geborgenheit, genug zu essen zu haben oder eine Schule zu besuchen.

Als Muskathleten begegnen wir den Ärmsten der Armen. Neben der sportlichen
Vorbereitung stehen Besuche in Compassion-Kinderzentren, Spass mit den Kindern und Gemeinschaft mit Einheimischen auf dem Programm. Der Muskathlon auf den Philippinen wird ein besonderes Ereignis für die Region. Setzte mit deiner Teilnahme ein Zeichen – für Wellen der Gerechtigkeit.   

  

DIE WOCHE

Ein typisches Wochenprogramm sieht wie folgt aus: (Mehr zum konkreten Ablauf des gesamten Muskathlons im Verlauf der Vorbereitung.)

Freitag: Anreise Insel Negros, Philippinen

Samstag: Eröffnungsfeier, Slumbesuch, Andacht, Teamzeit

Sonntag: Gottesdienstbesuch, kurzes Training, Andacht, Teamzeit

Montag: Besuch Kinderzentren, Familienbesuche, Andacht, Teamzeit

Dienstag: Kids Fun Day mit Sport und Erlebnissen für die Kinder, Training auf Track, Andacht, Teamzeit

Mittwoch: Ruhetag/Ausflug und Vorbereitung für den Muskathlon, Teamzeit

Donnerstag: Muskathlon und Feier

Freitag: Abschlussfeier, Heimreise

Samstag: Ankunft zuhause

 LEISTUNGEN DES VERANSTALTERS 4M

Vor der Muskathlonwoche:

Infopaket mit diversen Flyern und Trainingsshirt

Erstellung eines Teilnehmerprofils

Persönlicher Kontakt und Begleitung durch 4M + Compassion

Beratung und Vorlagen bzgl. Spendensammlung und Reise sowie Vernetzung mit anderen Teilnehmenden

 

In der Muskathlonwoche:

Hotelunterkünfte (Unterbringung im Doppel- oder komfortablen Dreibettzimmer), Logistik und Verpflegung, ausserdem Wasser zur freien Verfügung

Transfers vom/zum Flughafen Bacolod (BCD), Philippinen, Reisen/Transfer unter der Woche

Andachten zurm persönlichen Inspiration

Teamzeiten

Kennenlernen der Arbeit von Compassion

kulturelle Besichtigungen und Begegnungen

medizinische Notfallversorgung

2 Trainings

 

während des Muskathlon-Events:

Planung, Vorbereitung und Absicherung der Rennstrecke

Muskathlon Trikot und Startnummer

Essen und Trinken während des Marathons

Medizinische Versorgung und Betreuung

Reinigung und Abbau der Strecke

 

LEISTUNGEN DER TEILNEHMENDEN

Spendenziel: EUR 10.000,- für die Arbeit von Compassion zu sammeln. Dabei zählt jede vermittelte Patenschaft wie EUR 1.000,- auf dem Spendenbarometer. Die Nicht- Erreichung dieses Ziels ist kein Ausschlusskriterium.

Dennoch handelt es sich um eine bewusst gesetzte Ehren-Marke, um aussergewöhnlichen Einsatz hervorzurufen, die Komfortzone zu verlassen und nicht zuletzt den Aufwand des gesamten Projektes zu rechtfertigen.

Eigenständige Organisation von Hin- und Rückflug, Visum, Impfungen und evtl. Transport eines Mountainbikes. Dies erst nach entsprechender Absprache mit 4M (für den Flug werden beispielsweise genaue Zeiten vorgeschlagen und Kontingente geprüft).

 

Bei weiteren Fragen bitte das Feld „Kontakt“ nutzen. Eine Rückmeldung erfolgt in
der Regel innerhalb von 1-2 Tagen.

Philippinen

7 - 15 Mai 2021

Sports

  • 21km

  • 42km

  • 63km

  • 42km

  • 63km

  • 106km

  •  

  • 120km

  • 500km

  • 57.5km

  • 115km

  • 230km

Partner

partner compassion

Passend für

Gesammelte Spenden für Philippinen

€ 0
€ 113,012
€ 140,000
Teilnehmer sehen

INFOS


Sportdisziplinen |
 Laufen (21, 42 oder 63km), Wandern (63km) oder Mountainbiken (120km)

Spendenziel | € 10.000,- oder 10 Patenschaften für die Arbeit von Compassion

Teilnehmer | Männer und Frauen ab 18 Jahre aus Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH). Anmeldungen aus anderen Ländern laufen auf eine Warteliste mit Stichtag 10.01.2021. In der ersten Woche 2021 rücken diese nach, insofern noch freie Plätze bestehen.

Sprachen | Das Projekt wird durch 4M  Deutschland e.V. und 4m association switzerland in Zusammenarbeit mit Compassion organisiert. Daher wird ausschließlich die Sprache Deutsch und Französisch angeboten.

Anmeldefrist | 
über 12 Monate vor dem Muskathlon: GREAT – Du bist ein Frühstarter
 9 bis 12 Monate vor dem Muskathlon: Du bist gut im Rennen
6 bis 9 Monate vor dem Muskathlon: passt noch
3 bis 6 Monate vor dem Muskathlon: last call!
Anmeldeschluss | 10. Februar 2021

Teilnahmegebühr | 1.050 € 
Eine Anzahlung von € 100,- ist zu Beginn fällig. Der Restbetrag ist fällig zum Anmeldeschluss.

Teilnehmerzahl | Das Projekt findet ab einer Mindest-Teilnehmerzahl von 40 Personen statt, um kostendeckend agieren zu können. Die Maximal- Teilnehmerzahl liegt bei 80 Personen.

„Ich war immer davon überzeugt, dass ein Marathon nichts für mich ist. Ich bin nie gerne gelaufen und war der Meinung, dass ich das niemals schaffen kann. Dieses Projekt hat meine Einstellung und mein Herz vollkommen verändert.“
Nina Siegel More stories...